Über Mich

Im Jahr 2017 habe ich das 21-wöchige Hatha Yoga Teachers Training Program im Isha Yoga Center in Coimbatore, Indien absolviert. Davor promovierte ich im Fach Ethnologie und forschte viel Zeit in Russland. Während ich meine Wissens- und Reiselust stillen konnte und in ‚fremde‘ Welten eintauchte, hatte ich dennoch das Gefühl, dass ich meine Sehnsucht nach einem tieferen Verständnis und einer intensiveren Wahrnehmung des Lebens nicht vollständig stillen konnte.

Vor meinem Besuch im Isha Yoga Center, in dem ich meine Yogaausbildung gemacht habe, hatte ich über 15 Jahre lang verschiedene Arten von Yoga praktiziert.  Obwohl ich von den gesundheitlichen Vorteilen und der Verbesserung meiner Körperflexibilität durch Yoga profitiert habe, blieb mir die tiefere Dimension dieser Praxis unbekannt.  Als ich dann mit Sadhguru in Berührung kam, wurde mir immer bewusster, welche inneren Schätze klassisches Hatha Yoga offenbaren kann.

 

Die Einweihung in das Shambhavi Mahamudra Kriya während des Inner Engineering Programms hat mir eine neue Tür zum inneren Wohlbefinden geöffnet. Ein paar Wochen nach der Einweihung reiste ich nach Indien ins Isha Yoga Center, um mit der Isha Hatha Yoga Lehrerausbildung zu beginnen. Diese fünf Monate waren mit Abstand die intensivsten und kraftvollsten meines Lebens. Die Unterrichtsweise unterschied sich stark von dem, was ich in Deutschland gewohnt war. Durch die Wissenschaft des klassischen Hatha Yoga habe ich gelernt, nach innen zu lauschen und mit den inneren Dimensionen des Lebens in Kontakt zu treten. Ich fühle mich jetzt privilegiert, all den Reichtum und die Tiefe des klassischen Hatha Yoga mit der Welt zu teilen, damit auch andere davon profitieren können.